Kontaktieren Sie unsere Immobilienexperten

Die Geheimsprache, wenn Sie ein Haus kaufen

Haus zu verkaufen am Puls der Zeit, mit lichtdurchfluteten Räumen und frisch renoviert?

Was hinter dieser Wortwahl auch noch stecken kann, erklärt der Immopulse Blog in einem leicht satirisch angehauchten Beitrag.

Wer im Urlaubskatalog liest: «Hotel in Zentrumsnähe» kann davon ausgehen, dass er oder sie im Begriff ist, ein Zimmer an der Vergnügungsmeile oder an einer stark befahrenen Verkehrsachse zu buchen oder gleich beides. Ähnlich verhält es sich auch mit Immobilieninseraten auf online Plattformen und in Inseraten. Der Immopulse Blog zeigt schmunzelnd, bei welcher Wortwahl Sie als Käufer aufpassen müssen und wie einige Zeitgenossen diesen Beschrieb interpretieren könnten:

  • Singlewohnung und Bijou: Dieser Begriff hat nichts damit zu tun, dass man eine Immobilie auch alleine bewohnen kann. In der Regel geht der Leser davon aus, dass es nämlich nicht möglich ist, diese zu zweit zu beziehen, weil sie ab zwei und mehr Bewohnern zu akuter Platzangst führt. Ähnlich verhält es sich auch, wenn auf «Wohnung mit einfachem Unterhalt» oder «wenig Aufwand im Haushalt» gesetzt wird. Dann wird ungewollt vermittelt, dass vor allem die Küche sehr klein und das Bad geradezu winzig ist. «Bijou» besagt, dass die Wohnung zwar schnucklig oder elegant, aber im Vergleich zur Fläche zu teuer ist.

  • Urban, pulsierend, trendy oder am Puls der Zeit: Hier gibt es zwei Lesearten. Die eine besagt, dass es in der Umgebung der Immobilie meist sehr laut ist. Die zweite bietet einen Hinweis, dass der Preis vor allem der zentralen Lage und weniger der Qualität zuzuschreiben ist.

  • Grosszügig, cool, exklusiv, stilvoll: Bei diesen Beschreibungen gilt, dass die Immobilie zwar absolut toll ist, sie aber vermutlich einen Lottogewinner als Käufer suchen.

  • Lichtdurchflutet: Dieses im Zusammenhang mit Immobilien geradezu inflationär verwendete Wort zeigt den Lesern nur, dass die Wohnung Fenster hat.

  • Totalsaniert, frisch renoviert: Gerade im Zusammenhang mit alten Gebäuden gilt es, diese Beschreibung zu vermeiden. Denn für viele Immobiliensuchende heisst dies: Anschauen und dann gleich vergessen! Denn vermittelt wird, dass der Charme des Altbaus durch «Design» ersetzt und mit kräftigen Preisen untermalt wird.

  • Penthouse und Attika: Handelt es sich tatsächlich um solche, ist nichts daran auszusetzen. Oft aber vermuten die Leser dahinter einen ausgebauten Dachstock mit ausgeprägter Dachschräge und Schiessscharten statt Fenstern.

  • Kinderfreundlich, Familienwohnung: Wer nachts auch schlafen kann, wenn oben drüber oder unten drunter ein Säugling rastlos schreit, wer nichts gegen durch Trottinett- und Velorennen oder zerkratzte Autotüren hat, wer aus Prinzip seine Fenster nie aufmacht und seine Balkonpflanzen kauft, um als Zielscheibe für Fussbälle zu dienen, fühlt sich dadurch angesprochen.

Aktuelle Blogbeiträge

ALLE

Ihr Immobilienthema.
Unsere ganzheitliche Lösung.

OBEN

Machen Sie sich Gedanken zum Verkauf, Kauf oder Umbau einer Immobilie?

Jetzt Gutschein fuer ein kostenloses Erstgespraech sowie weiterfuehrende Informationen anfragen!
Absenden
close-link

IMMOPULSE Magazin
jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie jetzt kostenlos das IMMOPULSE Magazin und bleiben Sie in Sachen Immobilien immer auf dem neusten Stand.
JETZT BESTELLEN
close-link
X

Send this to a friend