Kontaktieren Sie unsere Immobilienexperten

Gartentrends 2019: wild und natürlich!

Gartentrends verändern sich laufend. Die 60er-Jahre waren die Zeit der Hollywood-Schaukeln, die 70er schnitt alle Nadelgehölze in Form und die 80er gehörten den wilden Naturgärten. Doch was liegt 2019 im Trend? Der Immopulse Blog bringt Sie auf den neusten Stand in Sachen Gärtnerlatein!

  • Das Hochbeet lebt weiter: Auch 2019 liegen Sie mit der rückenfreundlichen Variante des Gemüsegartens goldrichtig. Dazu gesellt sich das Revival der Kräuterschnecke, deren Form uns die Küchenkräuter ebenfalls rückfreundlich näherbringt.

  • Bienenhotels im Vormarsch: Bienenfreundliche Pflanzen, ein Wasserlauf und das eine oder andere Bienenhotel sind ein guter Anfang, um Wildbienen im Garten ein Zuhause zu bieten. Noch wichtiger aber ist der Verzicht auf giftige Chemie bei der Unkraut- und Schädlingsbekämpfung. Denn diese macht jedem Bienenvolk den Garaus.

  • Düngen, aber bitte nachhaltig: Weg vom mineralischen Kunstdünger hin zu organischen Düngern wie Kompost und Mist.

  • Blühende Zäune statt Tuja-Wüste: Ob Rankengewächse, Kletterpflanzen oder Grossstauden: Blühende Pflanzen erobern die nachbarliche Zwischenwelt und sorgen nicht nur für mehr Farbe und Natur sondern auch für mehr Privatsphäre.

  • Wasser gehört in jeden Garten: Die Rede ist jetzt nicht vom mondänen Swimmingpool. Eher in Frage kommen ein grosser Schwimmteich, ein Fischteich oder ein beschiedener Wasserlauf.

  • Der Garten wird «smart»: Auch der Garten kommt nicht am Smartphone vorbei. Ob der intelligente Mähroboter, selbstgiessende Blumentöpfe oder die vollautomatische Sprinkleranlage – Smart Gardening ist in.

  • Der Garten geht in die Vertikale: Vor allem kleine Gärten gewinnen durch den Anbau von Obst und Gemüse in der Vertikalen. Aber auch Blumen lassen sich so bestens in Szene setzen.

  • Naturnah zurück in die 80er: Englischer Rasen und rasiermesserscharfe Hecken haben es 2019 sehr schwer. Wildblumen, geheimnisvolle Hecke, Wiese und Natursteine kehren in die Gärten zurück. Dazu passt auch, dass alte Gemüse- und Obstsorten wieder den Weg in die heimischen Gärten finden und dem genetischen Einheitsbrei der letzten Jahre ein Ende setzen. Biodiversität lautet das Motto der Stunde im Garten vor der Haustüre.


Kurz gesagt: Die Gartentrends 2019 machen Garten und Balkon wieder natürlicher, artenreicher, giftfreier, abwechslungsreicher und dank der Technik und dem Mut zur Wildheit auch unterhaltsfreundlicher.

Aktuelle Blogbeiträge

ALLE

Ihr Immobilienthema.
Unsere ganzheitliche Lösung.

OBEN
X

Send this to a friend