Kontaktieren Sie unsere Immobilienexperten

philipp-urech

Interview mit dem Geschäftsführer von Swiss Life Immopulse

 

Philipp Urech, seit Juni 2012 gibt es Swiss Life Immopulse. Warum wurde diese Geschäftstätigkeit aufgenommen?

Swiss Life entwickelt sich vom reinen Lebensversicherer zum umfassenden Vorsorgeanbieter.

In der Schweiz sind im Durchschnitt über 40 Prozent des privaten Vermögens in Immobilien investiert. Die Immobilie ist damit ein Schwergewicht der Vorsorge. Auch viele unserer Kunden ordnen die Themen Wohnen und Wohneigentum der übergeordneten Vorsorge zu.

Deshalb haben wir mit Swiss Life Immopulse ein neues, umfassendes Angebot im Wohneigentumsmarkt geschaffen. Ab jetzt können unsere Kunden von einer ganzheitlichen Vorsorgeberatung und Dienstleistungspalette profitieren.

 

Es gibt sehr viele Anbieter von Immobiliendienstleistungen und Maklern in der Schweiz. Gibt es da noch Platz für einen weiteren?

Der Markt für privates Wohneigentum ist äusserst fragmentiert und die meisten Mitbewerber betrachten den Verkauf oder Kauf einer Immobilie als eindimensionales Geschäft, das möglichst rasch abgewickelt werden soll. Entsprechend muss der Kunde sich um viele Fragen selbst kümmern – ob er will oder nicht.

Zudem ist der Markt noch nicht gesättigt. So werden heute zum Beispiel rund die Hälfte der Immobilien von Privaten verkauft.

Bei der Konzeption von Swiss Life Immopulse haben wir unsere Kunden in die Entwicklung miteinbezogen. Damit stellen wir sicher, dass unsere Dienstleistungen dem Bedürfnis von Personen entsprechen, die sich mit unterschiedlichen Fragen zum privaten Wohneigentum befassen.

Ich bin überzeugt, dass wir mit unserem ganzheitlichen Angebot und unseren erfahrenen Immobilienberatern, ergänzt um die Kompetenz von Swiss Life, eine einzigartige Dienstleistung bieten und damit Mehrwert für unsere Kunden schaffen.

 

Was dürfen die Kunden von Swiss Life Immopulse ganz konkret erwarten?

Unsere Kunden erhalten umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Verkaufen, Kaufen und Umbauen von privatem und institutionellem Wohneigentum.

Beim Sorglospaket geniessen unsere Kunden einen Rundum-Service. Wir übernehmen alle Aufgaben für sie und beziehen sie dort in den Prozess mit ein, wo sie dies wünschen oder wo es Entscheidungen notwendig machen. Dabei erachten wir die vollständige Transparenz und den stetigen Informationsfluss als selbstverständlich.

Bei den Beratungsmodulen wählen unsere Kunden Dienstleistungen, die ihnen nicht liegen, für die sie zu wenig Zeit haben oder die für sie zu risikoreich sind. Gerade bei Zweitmeinungen oder Expertisen ist dieses Angebot auf grosses Interesse gestossen.

Weil wir begeisterte Kunden wollen, ist uns die Sicherheit ein grosses Anliegen. Daher betrachten wir die Immobilie im Gesamtkontext der Vorsorge. Das heisst, zusammen mit unseren Vorsorgespezialisten stehen wir den Kunden auch bei den Themen finanzielle Planung, Finanzierung, Risikoschutz, Sparen und Versichern zur Seite. Zusätzlich begleiten wir unsere Kunden auch nach dem Verkauf oder Kauf einer Liegenschaft.

 

Was will Swiss Life mit diesem neuen Geschäftsbereich erreichen?

Auf dem Weg zum umfassenden Vorsorgeanbieter wollen wir die Dienstleistungslücke Wohneigentum schliessen. Damit können wir unsere Kunden nicht nur ganzheitlich beraten, sondern auch ausführend tätig sein und damit die im Rahmen der Vorsorge getroffenen Entscheidungen bezüglich Immobilien ganz nach dem Kundenwunsch umsetzen.

 

Sie haben Immopulse in kürzester Zeit entwickelt und aufgebaut. Was haben Sie in Zukunft noch alles vor?

Mit der im Haus verfügbaren Entwicklungskompetenz, den vorhandenen Marktkenntnissen und der existierenden, langjährigen Erfahrung war es möglich, in dieser kurzen Zeit einen frischen, kundenorientierten Geschäftsbereich aufzubauen. Für die Zukunft werden wir das Tempo nicht zurücknehmen: Die positiven Kundenrückmeldungen bestätigen mir, dass wir den eingeschlagenen Weg forciert weitergehen müssen.

Ihr Immobilienthema.
Unsere ganzheitliche Lösung.

OBEN
X

Send this to a friend