Kontaktieren Sie unsere Immobilienexperten

Kauf von Eigentumswohnungen: Leerstand ist gesunken

Erstmals seit 2011 ist der Bestand an leeren Eigentumswohnungen in der Schweiz gesunken. Das zeigen die Zahlen des Bundesamtes für Statistik. Der Immopulse Blog blickt hinter die Zahlen.

Bereits zum zehnten Mal in Folge ist der Anteil an leerstehenden Wohnungen in der Schweiz angestiegen. Das Bundesamt für Statistik zählte im Juni 2019 75’323 leerstehenden Wohnungen, 1,66 Prozent des gesamten Wohnungsbestands. Allerdings hat sich der Anstieg verlangsamt. Denn während Mietwohnungen weiter zulegten, sank der Leerstand bei Wohneigentum.

Weniger Eigentumswohnungen im Verkauf

In Zahlen ausgedrückt beträgt der Rückgang beim Leerstand 72 Wohnungen. Dieser ist auf eine sinkende Anzahl leerstehender Eigentumswohnungen zurückzuführen. Dagegen stieg der Leerstand bei Einfamilienhäusern leicht an. Trotz dem kleinen Rückgang gehen Experten von einer möglichen Trendwende aus. Die Gründe: Erstens gingen auch im letzten Jahr die ausgestellten Baubewilligungen für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser zurück und zwar um mehr als zehn Prozent. «Zweitens wurde die hohe Nachfrage beim Wohneigentum durch die gute Wirtschaftslage und die gesunkenen Hypothekarzinsen weiterhin gestützt», schreibt Credit Suisse in einem Bericht.

Der Blick in die Zukunft

Dabei wagen die Finanzexperten auch einen Blick in die Zukunft. Beim Kauf von Eigentumswohnungen dürfte die vorhandene Nachfrage das Angebot an neuen Eigenheimen trotz steigender Preise auch in den nächsten Quartalen übersteigen. Die CS geht in fast allen Landesteilen von einer steigenden Nachfrage beim Wohneigentum aus.

Stadt-Land-Graben wächst

Besonders knapp ist das Wohnungsangebot in den fünf grössten Schweizer Städten. Die Leerwohnungsziffer verharrte dort im vergangenen Jahr auf tiefem Niveau bei 0,46 Prozent. In vielen ländlichen Gebieten und Agglomerationsgemeinden stieg der Leerstand aber weiter an, wie die Zahlen des BFS zeigen. «In den schon bisher von Überangeboten betroffenen Kantonen Solothurn, Thurgau und Tessin liegt die Leerwohnungsziffer mittlerweile zum Teil bei über 3 Prozent», kommt die Credit Suisse in einem Bericht zum Schluss.

Sie möchten mehr Infos zum Thema? Dann beachten Sie zu diesem Bericht auch das Immopulse-Immobilienbarometer unter https://immopulse.swisslife.ch/de/immobilienbarometer/.
Mehr als 60 Immobilienexperten geben dort alle drei Monate ihre Einschätzung von Nachfrage- und Preisentwicklung bei Immobilien in acht verschiedenen Regionen der Schweiz bekannt.

Aktuelle Blogbeiträge

ALLE

Ihr Immobilienthema.
Unsere ganzheitliche Lösung.

OBEN
X

Send this to a friend