Kontaktieren Sie unsere Immobilienexperten

Luxusimmobilie verkaufen leicht gemacht!

Was haben der Arbeitsweg eines Immobilienexperten und unbeleuchtete Fensterfronten in einem Luxusanwesen miteinander zu tun? Alles, wenn Hartnäckigkeit, Fachwissen und Beziehungsnetz zur Vertrauensbasis werden. Neugierig?

Jeden Tag fuhr Immobilienexperte Julian Lander an diesem modernen Bau in Herrliberg an Toplage vorbei. Bis ihm auffiel, dass in zwei der vier Stockwerke nie Licht brannte. Der ortskundige Immobilienberater machte sich ans Werk, eruierte den Besitzer und den Vertreter jener Gesellschaft, die das WhiteHouse seinerzeit gebaut hatte. Ziel: Herausfinden, wieso die Wohnungen offenbar leer standen und dafür sorgen, dass sich dies änderte. Resultat: Swiss Life Immopulse erhielt das Mandat um die beiden Luxuswohnungen zu verkaufen; auch wegen der fortschrittlichen, digitalen Vermarktungsmethoden.

Luxuswohnungen verkaufen auf digitalen Kanälen

Zu den ersten Interessenten für die Wohnungen gehört direkt nach der Erstellung vor bald drei Jahren auch der Aargauer Innenarchitekt Toni Scherrer. Er suchte mit seiner Frau eine Attikawohnung: «Nicht allzu gross, dafür mit einer tollen Lage, mit grosser Terrasse unbedingt mit Seesicht.» All das traf damals auf das WhiteHouse zu. Nur: Der Innenausbau überzeugte nicht, Scherrers sagten ab.

Ein Jahr später stiess Scherrers Frau im Netz erneut auf das WhiteHouse. Die Vermarktung, um die Luxuswohnung zu verkaufen, lief nun über Swiss Life Immopulse. Bewegte Bilder, unter anderem mit Drohnenaufnahmen, waren ein wichtiger Teil der Vermarktungsstrategie. Eine gezielte Käuferansprache, zielgruppenfokussierte Werbung mit Google AdWords sowie über Facebook und Instagram sorgten auch beim WhiteHouse für einen Erfolg. Zusätzlich wurde direkt beim Objekt mit Fahnen, Bannern und Blachen auf die beiden Top-Wohnungen aufmerksam gemacht. Nachts wurde das Wohnungsinnere hell erleuchtet.

Im zweiten Anlauf funktioniert’s!

Lander: «Ich hatte in meiner Laufbahn noch nie so viele Besichtigungen wie bei diesen beiden Objekten. Es war kein schneller Verkauf, ich arbeitete etwa ein Jahr lang daran. 2017 konnte ich die Wohnung im Erdgeschoss und das Penthouse erfolgreich verkaufen – und dies zu einem sehr guten Preis.»

Das Penthouse sicherten sich Scherrers. Denn die Bilder im Netz hatten sie wieder angezogen. «Wir wussten aus unseren eigenen Wohngewohnheiten und Vorstellungen genau, was wir wollten – so entstand in kürzester Zeit ein Konzept und wir konnten mit dem Verkäufer einen gangbaren Weg vereinbaren.» Die Wohnung wurde bedürfnisorientiert umgebaut, Wände entfernt und die Küche optimiert.

«Herr Lander stand unkompliziert immer wieder zur Verfügung, als wir noch das eine und andere erfahren oder den nochmaligen Zugang zur Wohnung haben wollten», lobt Toni Scherrer. «Auch zum Umfeld haben wir die erwünschten Informationen erhalten, und so lernten wir ganz tolle Nachbarn kennen.»

Ferienfeeling 365 Tage im Jahr!»

Win-win nennt sich diese Situation, doch beim WhiteHouse war es sogar Win-win-win; auch der Verkäufer ist nämlich des Lobes voll: «Herr Lander war stets sehr engagiert, kompetent, freundlich und zuvorkommend. Er hat sich sehr mit dem Objekt identifiziert und sowohl die Käufer- als auch die Verkäuferseite sehr gut beraten. Interessant für uns war zudem, dass Immopulse durch die Verbundenheit mit Swiss Life auf einen grossen Kreis von potenziellen Interessenten zurückgreifen konnte.»

Und Scherrers? «Wir haben uns wunderbar eingelebt und sind absolut überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben: Ferienfeeling 365 Tage im Jahr!»

Aktuelle Blogbeiträge

ALLE

Ihr Immobilienthema.
Unsere ganzheitliche Lösung.

OBEN
X

Send this to a friend