Kontaktieren Sie unsere Immobilienexperten

Mann oder Frau: Wer hat das letzte Wort beim Immobilien kaufen?

Immobilien kaufen ist Männersache? Von wegen! Wenn es um das traute Heim geht, ist die Frau der starke Mann! Doch bei der Abklärung der Finanzierung darf auch Mann wieder mittun.

Der schlaue Autoverkäufer weiss: «Überzeuge die Frau und du gewinnst den Mann!» Was Volksmund und Erfahrungsschatz der Frau beim Autokauf zutrauen, beweist die CS Studie zum Schweizer Immobilienmarkt beim Kauf von Immobilien schwarz auf weiss. Doch Eins nach dem Anderen!

Immobilien kaufen als Paar

Drei Viertel der Immobilienkäufer in der Schweiz sind Paare mit oder ohne Kinder. Während bei Alleinstehenden mehr Männer als Frauen eine Immobilie kaufen, sieht der Entscheidungsprozess bei Paaren völlig anders aus, wie eine Umfrage bei Maklern und Finanzierungsspezialisten durch die CS ergab. Denn meistens ist die Frau die treibende Kraft, wenn es um den Erwerb von Wohneigentum geht. In 53% der Fälle stellt die Frau den Erstkontakt zum Makler her, nur 41% beträgt der Männeranteil.

Makler wissen: Immobilien kaufen ist Frauensache!

Noch ausgeprägter ist das Gewicht der Frau bei der definitiven Auswahl des Objekts. 56 Prozent der Kaufentscheide für ein Objekt fällt die Frau, nur 23 Prozent der Mann. In den restlichen Fällen wird gemeinsam entschieden. Wen wundert es bei diesen Zahlen, dass 97% (!) der befragten Makler der Meinung sind, dass es klare geschlechterspezifische Unterschiede gibt, wenn Paare Immobilien kaufen.

Bei der Finanzierung ist der Mann gefragt

Erst wenn Fragen rund um die Finanzierung des Wohneigentums ins Zentrum rücken, wird die Rolle der Männer wieder stärker. Bei zwei Drittel der Finanzierungsverhandlungen übernimmt der Mann den Lead. Hier beträgt der Frauenanteil gerade mal 20%. Doch beim definitiven Entscheid über die Finanzierung dreht der Wind wieder. In 36% der Fälle wird gemeinsam entschieden, bei 35% der Finanzierungsentscheide hat die Frau das letzte Wort im Vergleich zu mageren 24% des Mannes.

Das Auseinanderklaffen der Prioritäten von Mann und Frau wird nicht zum ersten Mal durch eine Studie bestätigt. Herr und Frau Schweizer sind da keine Ausnahme, denn auch internationale Studien kommen zu ähnlichen Ergebnissen. Was aber trotz allem erstaunt, ist das Ausmass der geschlechterspezifischen Unterscheide bei Kauf und Finanzierung einer Immobilie. Hier sind Immobilienexperten wie auch Finanzexperten sehr gut darin beraten, die Rolle der Frau auf keinen Fall zu unterschätzen.

Aktuelle Blogbeiträge

ALLE

Ihr Immobilienthema.
Unsere ganzheitliche Lösung.

OBEN
X

Send this to a friend