Kontaktieren Sie unsere Immobilienexperten

So halten Sie die Ferienwohnung frei von Legionellen

Steht die Ferienwohnung länger lehr, lauert in Boiler und Klimaanlage die Gefahr von Legionellen. Dabei schützen schon kleine Vorsichtsmassnahmen wirkungsvoll vor einer Infizierung. Der Immopulse Blog weiss Rat.

Die Legionärskrankheit ist in Europa und auch in der Schweiz auf dem Vormarsch. Die allermeisten der Betroffenen landen im Spital. Fünf bis zehn Prozent der Fälle enden sogar tödlich. Besonders anfällig für eine Erkrankung sind ältere Menschen, Raucher und Immungeschwächte. Die Erreger der Erkrankung, die Legionellen, lauern dabei in jedem Haus und jeder Wohnung. Vor allem in Ferienwohnungen, die länger leer stehen, ist Vorsicht geboten. Dabei ist es einfach, das Risiko einer Infizierung zu minimieren.

Legionellose auf dem Vormarsch

Die Legionellose, auch als Legionärskrankheit bezeichnet, ist eine schwere Lungenentzündung, die durch bestimmte Bakterien der Gattung Legionella ausgelöst wird. Die Erreger kommen natürlicherweise in fast allen wässerigen und feuchten Umgebungen vor. Vor allem im stehenden Wasser mit Temperaturen zwischen 25 °C und 45 °C finden die Legionellen perfekte Bedingungen vor. Das gilt für Wasserleitungen, Wasserhähnen, Duschköpfe, Whirlpools, lüftungstechnische Anlagen etc. Die Ansteckung erfolgt dabei nicht beim Trinken des Wassers, sondern beim Einatmen von zerstäubten Wassertröpfchen.

Boiler der Ferienwohnung aufheizen und Leitungen spülen

Legionellen bilden sich schnell, wenn warmes Wasser einige Zeit steht. Man bezieht eine Ferienwohnung, in der schon einige Tage oder Wochen niemand mehr war. Oder man kommt nach zwei bis drei Wochen Ferien am Meer wieder nach Hause. Dann ist es gut möglich, dass sich in Wasserleitungen, im Duschkopf oder im Boiler Legionellen vermehrt haben.

Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt daher:

  • Wenn man eine Ferienwohnung bezieht oder aus den Ferien nach Hause kommt, den Boiler auf über 60 Grad aufheizen.
  • Dann alle Leitungen gut spülen und nicht gleich unter die Dusche hüpfen.
  • Als Massnahme gegen Legionellen ist generell eine Boiler-Temperatur von 60 Grad zu empfehlen.

Klimaanlagen mit Wasser sind heikel

Heikel sind auch Klimaanlagen. Einige davon verdampfen Wasser. Auch hier können sich im Wassertank Legionellen bilden. Das BAG empfiehlt:

  • Das Wasser in der Klimaanlage austauschen, wenn eine solche Klimaanlage länger nicht in Betrieb war.

Werden diese Vorsichtsmassnahmen eingehalten, ist man vor einer Infizierung durch Legionellen sehr gut geschützt.

Aktuelle Blogbeiträge

ALLE

Ihr Immobilienthema.
Unsere ganzheitliche Lösung.

OBEN
X

Send this to a friend