Kontaktieren Sie unsere Immobilienexperten

Wohnung kaufen und Energie sparen: So geht’s!

Eine Wohnung kaufen heisst auch, sich Gedanken über den Energieverbrauch zu machen. Selbst wenn die erstandene Immobilie nicht dem neusten Minergiestandard entspricht, ist das Sparpotenzial in den eigenen vier Wänden gerade im Winter beträchtlich und erst noch gut für die eigene Gesundheit.

Rund 70 Prozent des Energieverbrauchs in einer Wohnung entfallen auf die Heizung. Wer seine Wohnung überheizt, verschwendet nicht nur bares Geld, auch die Raumluft ist viel zu trocken und schlecht für die Gesundheit. Wer die Heizung runterdreht, lebt gesünder, umweltfreundlicher und sparsamer, ohne an Lebensqualität einzubüssen.

20 Grad in Wohnräumen:

Wenn Sie eine Wohnung kaufen, müssen Sie wissen, dass in der Regel 20 Grad Raumtemperatur ausreichen, um komfortabel wohnen zu können. Stellen Sie den Thermostat in Wohnräumen auf Stufe drei und schon sparen Sie. Pro einem Grad tiefere Raumtemperatur in der Wohnung werden rund sechs Prozent Energie gespart.

18 Grad für den Rest:

Flur, Schlafzimmer oder auch Küche benötigen meist nicht mehr als 18 Grad. Dort kann der Thermostat ohne Vorbehalt auf Stufe 2 gestellt werden. Für Schlafexperten steht fest: Am erholsamsten ist der Schlaf zwischen 15 und 16 Grad Raumtemperatur.

Die Heizung schläft nachts:

Ob Sie eine Wohnung kaufen in einem kleineren Haus oder in einer grösseren Überbauung: Stellen Sie sicher, dass eine Stunde vor der normalen Bettruhe auch die Heizung zur Nachtruhe kommt. Grundsätzlich sollte die Heizung nachts auf 15 Grad runtergefahren werden. Eine Stunde vor den Bewohnern nimmt die Heizung ihre Tätigkeit morgens wieder voll auf.

Heizkörper frei halten:

Die Luft kann in Räumen nur richtig zirkulieren, wenn die Heizkörper nicht mit Schränken, Gardinen oder anderen Einrichtungsgegenständen verdeckt werden.

Querlüften:

Richtig lüften will gelernt sein. Am besten hat sich «Querlüften» bewährt. Morgens, mittags und abends werden alle Fenster bei offenen Zimmertüren für fünf Minuten geöffnet. So kühlen die Wände nicht aus und der Raum wärmt sich nach dem Lüften schnell wieder auf. Übrigens: Fenster kippen ist im Winter tabu!

Rollläden runter:

Gerade wenn Sie eine Wohnung kaufen, die in einem älteren Gebäude liegt, sollten nachts Rollläden runtergelassen und Jalousien geschlossen werden. Auch das Zuziehen der Vorhänge hilft, ein wenig Energie zu sparen.

Aktuelle Blogbeiträge

ALLE

Ihr Immobilienthema.
Unsere ganzheitliche Lösung.

OBEN
X

Send this to a friend